Immer bestens
informiert

Unsere aktuellen News rund um die Stadtwerke Rees

Die Stadtwerke Rees lassen in den Sommermonaten rund 62 Kilometer der unterirdischen Gasleitungen in der Stadt überprüfen. Daher wandert Spezialist Carsten Hahne von der Firma TBD aus Friedburg im Auftrag der Stadtwerke Rees durch die Straßen. Dabei kommt ein Gasspürgerät in Verbindung mit einer so genannten Teppichsonde zum Einsatz. Mit diesem Gerät, das der Spezialist vor sich herschiebt, können unter Straßen und Gehwegen liegenden Gasleitungen bis hin zu den Hausanschlüssen überprüft werden. So ist es unumgänglich, dass der zertifizierte Gasspürer Carsten Hahne auch private Grundstücke betreten muss. Auf Wunsch kann er sich mit einem Ausweis des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) ausweisen.

 Die Mitarbeiter der Stadtwerke Rees sind bis auf eine Person ausnahmslos gegen Corona geimpft. Geschäftsführerin Mareike Terlinden freut sich über die „solidarische und vorbildliche Einstellung unserer Teammitglieder.“ Eine Person muss aus gesundheitlichen Gründen noch warten, ist aber grundsätzlich ebenfalls bereit, sich impfen zu lassen. „Das sind wir nicht zuletzt auch den Menschen schuldig, die mit uns in Kontakt treten. Seien es Handwerker, Kunden oder die Eltern der Kinder, die im Stadtbad gerade Schwimmunterricht erhalten.“

Im Stadtbad in Rees gibt es ab sofort neue Lockerungen der Corona-Regeln. Registrierungspflicht und Abstandsregeln gelten daher im Hallenbad nicht mehr. Die Maskenpflicht bleibt nur noch im Eingangsbereich bestehen und gilt bis zum Betreten der Umkleidekabine. Die Stadtwerke als Betreiber des Stadtbads empfehlen dennoch im ganzen Bad ein umsichtiges und verantwortungsvolles Verhalten. Die seit langer Zeit ausgefallenen Aquafitness-Kurse starten wieder nach den Sommerferien. Die Teilnehmer werden individuell telefonisch informiert.

Tobias Fleuth, 40, ist neuer Technischer Leiter bei den Stadtwerken Rees. Er folgt auf Wolfgang Punessen, 65, der das Unternehmen Ende März 2022 verlassen wird. Beide arbeiten seit geraumer Zeit eng zusammen, um den Übergang so reibungsarm wie möglich zu gestalten. Punessen reduziert jetzt allerdings seine 20-Stundenstelle auf 15 Wochenstunden. Fleuth übernimmt mit der neuen Leitungsfunktion jetzt die volle Verantwortung für den Bereich Technik bei den Stadtwerken.

Die Stadtwerke Rees machen im zweiten Corona-Jahr auf den Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni aufmerksam. An diesem bundesweiten Aktionstag weisen kommunale Unternehmen auf die besonderen Leistungen der Daseinsvorsorge hin. Gerade während der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig eine zuverlässige Versorgung mit Strom, Gas und Wasser ist.

Pressekontakt

Mareike Linsenmaier
mlinsenmaier@swrees.de
02851/9140-10


Neuigkeiten