Immer bestens
informiert

Unsere aktuellen News rund um die Stadtwerke Rees

Die Viertklässler der St. Quirinus Grundschule in Rees-Millingen haben in der vergangenen Woche eine Abwechslung zum normalen Schulalltag erhalten und sich spielerisch mit unserer Umwelt und deren Schutz vertraut gemacht. Ein Pädagoge der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) war zu Gast und erklärte Zusammenhänge zum Thema „Klimaschutz zu Hause und in der Schule“. Er machte dazu spannende Experimente mit den Kindern. Initiiert worden war der Umweltunterricht von den Stadtwerken Rees, die seit einiger Zeit Lernprojekte mit Pädagogen der DUA an den Reeser Grundschulen durchführen.

„Es wird immer wichtiger, die Kinder so früh wie möglich für den Klimawandel zu sensibilisieren. Zu unserem Verständnis als Lokalversorger gehört auch, dass wir unsere Heimat für unsere Kinder erhalten möchten“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführerin Mareike Linsenmaier. „Daher unterstützen wir den Ansatz der DUA, spielerisch mit Kindern zu lernen. Und wir freuen uns, dass diese Unterrichtstunden mit Abstand und Mundschutz auch unter Corona-Bedingungen weitergeführt werden können.“
 
Zu Beginn ging es um die Ursachen der Erderwärmung durch fossile Brennstoffe und ihre Folgen. Die Viertklässler erfuhren zudem mit Hilfe einer kleinen Dampfmaschine äußerst anschaulich, wie Strom in einem Kraftwerk erzeugt wird. Auch der Treibhauseffekt als treibende Kraft des Klimawandels wurde anschaulich dargestellt.
 
Und damit die Viertklässler auch nach der Unterrichtsstunde der Stadtwerke im Klassenraum und Zuhause sparsam mit Strom und Heizenergie umgehen, wurden die Ergebnisse des Exkurses am Ende nochmal zusammengefasst. Der DUA-Pädagoge zählte sowohl spannende als auch einfache Tipps und Tricks auf, mit denen im Alltag Energie gespart werden kann.

Pressekontakt

Mareike Linsenmaier
mlinsenmaier@swrees.de
02851/9140-10


Neuigkeiten